Skip to main content

Die Kirche in Zschadraß

Als Kirche der "Landes- Heil- und Pflegeanstalt Zschadraß" wurde die Kirche im Baustil des Historismus 1894/95 erbaut.
Die im Klinkerbau errichtete Saalkirche, mit ornamentalem Blendwerk und Gesimse, hat einen stark eingezogenen 3/8 Chorabschluss. Der Turmaufsatz befindet sich auf der Westvorhalle. Am 13. Oktober 1895 zog die Gemeinde in das neue Gotteshaus mit 250 Plätzen ein. Zeitweilig gab es sogar einen Kirchenchor und ein Bläserensemble aus Pflegern und Beamten der Anstalt. Anfang der siebziger Jahre wurde die Kirche nicht mehr für Gottesdienste genutzt und drohte zu verfallen. Die Kirche wurde aus Sicherheitsgründen gesperrt. Das Dach stürzte ein, die Fenster wurden gestohlen und die Orgel wurde verkauft.  Durch Spenden konnten zunächst das Dach und der Turm gesichert werden. 2007 und 2012 erfolgten weiter umfassende Sanierungen. Das Kircheninnere sowie die Ausstattung wurden neu gestaltet. Es finden regelmäßig Gottesdienste der Krankenhausgemeinde statt und die Kirche wird als Raum der Stille und Besinnung und für Veranstaltungen und Konzerte genutzt. Die Kirche ist in der Parkanlage der Diakonie Kliniken in Zschadraß zentral gelegen und idyllisch von Bäumen und Wiesen umgeben

Öffnungszeiten: mittwochs bis freitags von 12.00 - 18.00 Uhr, nach Möglichkeit auch an den Wochenenden.
Besucher melden sich bei Frau Elgner Tel.: 034381/44174 oder bei Pfrn. V. Haufe-Rush Tel.: 034381/87420