Skip to main content

Die DGPPN bietet seit 2007 interessierten Weiterbildungskliniken die Möglichkeit, sich als Weiterbildungszentren zertifizieren zu lassen. Grundlage der Zertifizierung sind die von der UEMS, einem europäischen Verband medizinischer Fachvertreter, erarbeiteten Kriterien zur Qualitätssicherung und -optimierung für Weiterbildungszentren.

Das Zertifizierungsverfahren wurde an die nationalen Anforderungen für die psychiatrisch-psychotherapeutische Weiterbildung angepasst. Das Zertifikat ist zunächst für fünf Jahre gültig und muss nach Ablauf dieser Zeit erneuert werden.

Die Kliniken Zschadraß haben das aufwendige Zertifizierungsverfahren über die letzten Monate hinter sich gebracht. Seit Anfang Oktober ist das Krankenhaus nun ein durch die DGPPN zertifiziertes Weiterbildungszentrum. Dieses Zertifikat wird Kliniken verliehen, die sich besonders um die nachhaltige Gestaltung und Entwicklung ihrer Weiterbildungsangebote verdient gemacht haben.

Dass die Zertifizierung so reibungslos erfolgen konnte, ist zum einen dem Fortbildungsangebot der Kliniken, zum anderen der Zusammenarbeit zwischen ärztlichem Personal, der Verwaltung und dem Qualitätsmanagement zu verdanken. Alle Beteiligten haben viele zusätzliche Mühen auf sich genommen, um den Anforderungen der Zertifizierer gerecht zu werden.

Die nächste überregionale Fortbildung des DWZ findet übrigens am 9. Dezember statt. Prof. Dobos aus Essen referiert dann im Festsaal zum Thema "Mind-Body-Medizin".