Skip to main content

Was leistet die PIA?

Ambulante Notfälle aller psychiatrischen Erkrankungen können in der Diakonie Kliniken Zschadraß rund um die Uhr behandelt werden. Verantwortlich dafür ist unsere Psychiatrische Institutsambulanz, kurz PIA, die mit jedem Fachbereich vernetzt ist.

Ein integratives klinisches Konzept, bei welchem neben schulmedizinischen Standards besonderer Wert auf die Bedeutung von Naturheilverfahren, Achtsamkeitsübungen und Lebensstilmodifikationen gelegt wird, erlaubt eine moderne, patientengerechte Versorgung.

Geleitet durch mehrere Fach- und Oberärzte, erfolgt in diagnostischen Erstgesprächen, testpsychologischen Untersuchungen in Verbindung mit Labor und Bildgebung, eine erste fachspezifische Einschätzung. Anschließend erfolgt die Erstellung des individuellen Therapieplans.

In weiterführenden Einzelsitzungen und einer Vielzahl von störungsspezifischen Gruppentherapien wird unseren Patienten dann eine nachhaltige Versorgung gewährleistet.

Eine telemedizinische Vernetzung erhöht zudem die fachärztliche Versorgungsqualität und gibt die Möglichkeit für eine rasche Intervention.

Angepasst an die individuelle Situation des Betroffenen, wird in einem interdisziplinären Team, bestehend aus Ärzten, Psychologen, Fachpflege, Sozialarbeitern und speziell ausgebildeten Ergo- und Bewegungstherapeuten, eine umfassende Behandlung hier vor Ort oder als aufsuchende Hilfe zu Hause ermöglicht.

Neben der evidenzbasierten medikamentösen Behandlung, psychoedukativen und psycho-therapeutischen Interventionen, werden Behandlungsansätze mit teilweise Jahrhunderte alter Erfahrungstradition, aus der naturheilkundlichen komplementären Medizin sowie der Mind-Body-Medizin individuell an die jeweilige Behandlungsphase angepasst.

Schwerpunkt unserer multiprofessionellen Behandlung ist es, gesunde Anteile zu stärken und basale Fähigkeiten der Alltagskompetenz wieder herzustellen, zu trainieren und zu festigen. Dabei kommt neben der Symptomkontrolle der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und des Selbstwirksamkeitspotenzials, das jeder Mensch in sich trägt, eine besondere Bedeutung zu.

Was gilt es zu beachten?

Eigentlich nicht viel. Wir empfehlen Ihnen nur, einen Überweisungsschein von Ihrem behandelnden Arzt mitzubringen. Dieser ist aber nicht zwingend erforderlich und stellt keine Grundvoraussetzung für unsere Hilfsangebote dar.

Darüber hinaus bitten wir Sie, zum ersten Termin eventuell vorhandene Befunde oder andere Unterlagen mitzubringen. Das erleichtert unserem Personal die Einarbeitung in Ihren speziellen Fall.

Spezielle Angebote

Die PIA bietet mehr als generelle Hilfsangebote. Sie kann auch von Menschen mit besonderen Problemlagen in Anspruch genommen werden. Verschiedene Spezialsprechstunden vertiefen das sozialpsychiatrische Angebot und decken ein breites Spektrum an Beratungsdiensten zu allen möglichen Themen ab. Darunter fallen Beratungen zum Umgang mit Demenz, mit Süchten und Schmerzsyndromen.

Suchtambulanz - Abhängigkeiten kontrollieren
Neben der stationären und teilstationären Versorgung bieten wir mit der Suchtambulanz die Möglichkeit einer kontinuierlichen ambulanten Weiterbetreuung zum Erhalt der Abstinenz sowie der Umsetzung der sozialen Wiedereingliederung. Unsere multiprofessionelle Behandlung wird durch einen Facharzt, Psychologen, Ergotherapeuten, Sozialarbeiter und den Pflegedienst in Einzelgesprächen, psychologischen und soziotherapeutischen Gruppen realisiert.

Demenzsprechstunde
Anliegen unserer Demenzsprechstunde ist es, die klinische, neuropsychologische, apparative und laborchemische Diagnostik von demenziellen Erkrankungen durchzuführen. Gleichzeitig bieten wir neben der medikamentösen Behandlung die Betreuung in Einzel- und Gruppenangeboten, sowie eine umfassende Beratung der Angehörigen an. Dabei schulen wir Betroffene und Angehörige im Umgang mit der Erkrankung in deren unterschiedlichen Phasen professionell, mit dem Ziel, den Patienten möglichst lange im häuslichen Umfeld zu belassen.

Schmerzsprechstunde
Unser Angebot richtet sich vor allem an Patienten, die neben psychischen Beschwerden eine chronische Schmerzsymptomatik haben. Neben einer umfassenden, interdisziplinären Diagnostik kommt ein standardisiertes Programm zum Einsatz, orientiert an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, durchgeführt durch unser Team aus Ärzten, Psychologen, Ergo- und Physiotherapeuten sowie dem Sozialdienst.

Stress- und Schmerzmanagement, Medikamente, spezielle Psychotherapie, Naturheilverfahren in Verbindung mit Sozialberatung und Ergotherapie liefern hierzu einen integrativen Rahmen.

Ansprechpartner
Ina Frenzel
PIA-Koordinatorin

Im Park 2b
04680 Colditz

Telefon Tel. 034381 87440

Alle Infos zur PIA und den dazugehörigen Spezialbereichen finden Sie in unseren Infoflyern.

PDF Flyer PIA

PDF Infokarte PIA Allgemein

PDF Infokarte PIA Demenz

PDF Infokarte PIA Sucht

PDF Infokarte PIA Schmerz